Siegendorfer Straße 89
A-7062 St. Margarethen i. Bgld.

Mob.: +43 676 633 1699, Fax: +43 2680 2737-4
E-Mail: post@tb-zeitler.com

Überprüfung von Arbeitsmitteln

Written by admin on März 16th, 2011. Posted in Allgemein, Maschinenbau

Überprüfung von Arbeitsmitteln gem. Arbeitsmittelverordnung

Allgemein:

Arbeitsmittel dürfen gem. BGBl II Nr. 164/2000 i.d.g.F. nur verwendet werden, wenn die gesetzlich vorgesehenen Prüfungen absolviert und keine Mängel festgestellt wurden, die eine Weiterverwendung untersagen. Für alle Arten von Prüfungen sind Mindestanforderungen für den Inhalt festgelegt. Prüfungen sind durch Prüfbefunde zu dokumentieren (Ausnahmen).

  • Abnahmeprüfungen:                                      vor der ersten Inbetriebnahme
  • wiederkehrende Prüfungen:                        1 x im Kalenderjahr, längstens nach 15 Monaten
  • Prüfungen nach Neuaufstellung:               ortsveränderlich einsetzbare Arbeitsmittel sind an
                                                                                     jedem neuen Einsatzort zu prüfen (z.B. Krane)
  • Prüfungen nach aussergew. Ereignissen:     z. B. Unfall oder Brand

Prüfpflichtige Arbeitsmittel sind u.a.:

Anpassrampen / Anschlagmittel für Arbeitskörbe und Lasten / Arbeitskörbe für Hubstapler und Krane / Bagger zum Heben von Einzellasten / Bauaufzüge / Dachdeckerfahrstühle / Fahrsteige / Fahrtreppen / Fahrzeughebebühnen / Fahrzeugkrane / Fassadenbefahrgeräte / motorkraftbetriebene Hubstapler / Krane / Ladebordwände auf Fahrzeugen / Ladekrane auf Fahrzeugen / Motorjapaner / Roll-, Kipp- und Sektionaltore (auch Garagentore über 10 m² händisch bedient) / Roll-, Kipp- und Sektionaltore (kraftbetrieben)